GSF ELW 2 für die Feuerwehr Neustadt

  • Aufteilung des Aufbaus in einen separaten Funkraum mit drei Funkarbeitsplätzen und einem Behelfsfunkplatz
  • Besprechungsraum mit acht Plätzen im hinteren Bereich ausgestattet mit Drucker, Kühlschrank, sechs EDV Arbeitsplätzen, vier 22″ Monitore und einem zum Fenster hin schwenkbaren 32″ Monitor, abgesetzter Major 8 zum mithören des Funkverkehrs
  • Funkarbeitsplätze ausgestattet mit Funkabfrage Major BOS 8 und Lenovo Laptops, sowie einem 22″ Bildschirm
  • Alle Monitore verfügen über Laptopanbindung und DVB-T
  • zwei getrennt stehende Besprechungstische
  • Abtrennung der Räume mit Schiebetüren
  • Unterflurkisten für die Unterbringung der technischen Beladung und der Fahrzeugbatterie
  • Großes Heckstaufach mit zwei Flügeltüren für die Unterbringung der technischen Beladung
  • pneumatisch betriebener Teleskopmast mit Antenne für den Tetra, 4m und 2m BOS Funk
  • Handschiebmast für rote Einsatzkennleuchte
  • 15kVA stationärer, wassergekühlter Stromerzeuger fest im schallisolierten Seitenfach verbaut
  • Funk- und Besprechungsraum durch separate Dachklimaanlagen und Standheizungen klimatisierbar
  • Unterbringung der Funktechnik in einem deckenhohen 19″ Schrank, zugänglich von der Rückseite für Servicearbeiten und zur Nachrüstung von Digitalfunk
  • Seitlich elektrisch ausfahrbare Markise
  • Auerswald Telefonanlage mit 10 Nebenstellen
  • Faxgeräte im Funk- und Besprechungsraum
  • Externe Anschlussmöglichkeiten weiterer EDV-Technik und Telefone im Fernmeldekasten an der Außenseite des Fahrzeugs
  • Artis Dokumentationsanlage zur Aufzeichnung der Funk- und Telefongespräche
  • 230 Volt USV mit 120 Minuten Pufferzeit