Ausbau eines neuen GSF Einsatzleitwagen (ELW 1) für die Feuerwehr Twist

Trägerfahrzeug

Der Ausbau wurde auf Basis VW Crafter, Radstand 3665 mm, Hochdach und einem zulässigem Gesamtgewicht von 3880 kg konzipiert. Das Trägerfahrzeug hat sechs Sitzplätze im Fond und zwei im Fahrerhaus. Außerdem befindet sich im Fahrzeug eine Heckschrankkombination zur Aufnahme weiterer technischer Beladung. 

Warnanlage

Auf den Einbau eines konventionellen Dachbalkens wurde hier verzichtet und im vorderen Dachbereich eine Integrationslösung mit LED Leuchten gewählt. Das Erscheinungsbild passt sich somit der Fahrzeugform an und reduziert außerdem den Kraftstoffverbrauch, die Fahrzeughöhe und während der Fahrt auftretende Windgeräusche. Am Heck nimmt eine Aufbaukonsole die erforderlichen Warnanlagen wie Blaulicht, eine zusätzliche Heckwarneinrichtung sowie Arbeitsscheinwerfer in LED auf. Die Verschaltung der Warnanlage wurde auf Basis der CAN-Bus Technik programmiert. 

Funktechnische Ausstattung

2 Stück 4m Band Funkgeräte mit Sprechstellen im Fahrerhaus und im Besprechungsraum sowie ein 2m Band Funkgerät und zwei mobile Handsprechfunkgeräte befinden sich im Fahrzeug. Eine Digitalfunkvorrüstung mit entsprechender Vorverkabelung zum nachträglichen Einbau von Digitalfunk ist vorhanden.

EDV und Telefonie

Gleichzeitiges Telefonieren und Faxen aus dem Besprechungsraum heraus sind möglich. Hier wurde auch ein fest eingebauter 12 V Rechner mit einem TFT Bildschirm am Tisch integriert. Über den Internetzugang können Daten von der Leitstelle übermittelt werden. Als Faxgerät wurde ein Multifunktionsgerät verbaut, das auch während der Fahrt betrieben werden kann.